Eigenverantwortung und_oder Zwang

Jakob Hayer über Christian Drosten in seiner Marbacher Schiller-Rede 2020, in nb-Die Woche 21./22.11.2020:
„Je mehr ich mich als Individuum aus freien Stücken verantwortlich verhalte, desto weniger Anlass gebe ich dem Staat, ins gesellschaftliche Leben einzugreifen“, so Drosten. … Was als Kommunikation aufgerufen wird, bleibt einseitig und hat Gehorsam und Strafe schon im Schlepptau. *1)

Hayer: „… dass wir unseren Körper vor dem Virus schützen, was aber zur Folge hat, dass uns das Virus auf der Ebene des Geistes total infiziert.“ *2)

Hayer: „Die Frage … ist vor allem, wie aus Fakten vermeintlich unausweichlicher Handlungszwang entsteht. Der Fakt, dass Kapitalismus oder Armut tötet, hat so etwas beispielsweise nicht auslösen können. … gibt es eine Freiheit, die mit der Kritik beginnt. Aufklärung verbündet sich … mit der Frage, wie man nicht regiert werden will. Von spezialisierten Fachwissenschaftlern wird man in dieser Hinsicht … keine Antworten erwarten dürfen.“

*1)
Staat: Mach du, was ich bestimme, und zwar freiwillig! Wenn nicht, hau ich dir auf die Finger! (G.S.)
Staat: Ich habe recht! Was du denkst und befindest, ist unrelevant und nichtig. (Haben wir nicht gerade diese Maxime so angeklagt? ‚Die Partie, die Partei, die hat immer recht.‘ G.S.)

*2) … bis hin zu Blockwartmentalität und Denunziantentum. (G.S.)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s