Coro-Archiv

Dies stand 2020 und2021 auf meiner Startseite und gilt natürlich weiter. Ich hoffe, es wird nicht nochmal so akut, aber für den Fall, die Suppe wird erneut aufgewärmt, halte ich den Text mal noch vor: Für einen Coro-Wert gegen Null! An alle Schreibtischtäter:Gebraucht euer Grundschul-Wissen (sofern ihr dessen noch mächtig seid)und kopiert und potenziert nicht in Papageienartals sorgenvolle Regung verkleidete politische Polemik. An alle denkenden … Coro-Archiv weiterlesen

MV macht sich zum Kotzspot

(zu Corona-Maßnahmen in MV bis 27. April 2022.)… oh, Entschuldigung … es muss „Hotspot“ heißen. Was aber irgendwie auch nicht passt, weil das wäre ja ein „Heißer Punkt“. Richtiger wäre wohl „Kalte Grütze“ oder „Faule graue Masse“. Leute, lasst das Testen sein, dann fällt auch die Inzidenz! … und keiner würde sich dran stoßen.Das Problem ist nicht das Virus, es sind die sinnlos in Quarantäne … MV macht sich zum Kotzspot weiterlesen

Bildungspolitik

Das Bildungsniveau ist ein Spiegelbild unserer gruselig unterbewerteten Bildungspolitik und hat genau den Zustand, den man sich, so muss man wohl konstatieren, doch immer wünschte:  dumme Blagen, die keine Fragen stellen, eingelullt werden und befriedet sind, wenn sie sich die Birne verkleistern können. – Kein Wunder also, dass so was wie Eigenverantwortung in der Wahrnehmung der Kids, aber auch der Pädagogen und Eltern nicht vorkommt … Bildungspolitik weiterlesen

CO2 vermeiden- ganz einfach

Geschwindigkeitsbegrenzung auf Autobahnen fordert im Moment des Erlasses fast keine Ressourcen, einfach nur Gesetz machen ! sofort wirksame CO2-Vermeidung direkte Vermeidung von CO2 durch weniger Treibstoffverbrauch mittelbare Vermeidung von CO2 durch geringeren Bau- und Instandsetzungsaufwand im Straßenbau (die Zement-Produktion ist einer der größten CO2-Generierer) Sicherheitsaufwand am Bau sinkt zu erwartende sinkende Unfallzahlen bzw Schwere der Unfälle Vermeidung von Stress, aggressivem Fahren; auch als geringere Gesundheitsbelastung … CO2 vermeiden- ganz einfach weiterlesen

Mein Angebot kostet – kurz erklärt.

Warum kostet (m)ein Angebot Geld? – KURZFASSUNG Das Erstellen von Angeboten verbraucht Ressourcen, also kann es nicht kostenlos sein. Wann kostet (m)ein Angebot Geld? Das ist der Fall, wenn … der Aufwand für das Erstellen des Angebotes mehr als geringfügig ist; die Kosten zur Erstellung eines Angebotes in keinem angemessenen Verhältnis zum Wert der anzubietenden Leistung/Ware stehen; wenn das zu erstellende Angebot zu Vergleichszwecken erstellt … Mein Angebot kostet – kurz erklärt. weiterlesen

Mein Angebot kostet !

Warum kostet (m)ein Angebot Geld? oder: Warum sollte ein Angebot Geld kosten? Die Situation: DU bittest mich um ein Angebot für eine Leistung/Lieferung X. Ich soll dir also mitteilen, was es kostet, wenn ich X leiste/liefere. Danach möchtest DU entscheiden, ob du bei mir kaufst oder nicht. Die Aufgabe: Ich soll also ausrechnen, was X bei mir kosten würde. Dazu muss ich u.U. nicht nur … Mein Angebot kostet ! weiterlesen

Web-Shop: hier nicht!

Ja, wir hatten das mal vor: online unsere Produkte anbieten und verkaufen. Nein, es kam nie dazu. Und es wird auf absehbare Zeit auch nicht werden. Warum? Die Vielfalt unserer Artikel ist unübersichtlich groß, diese online zu erklären, wäre eine schier unendliche Aufgabe, deren Bewältigung wieder von unserer eigentlichen Arbeit abhalten würde. Also: „Schuster, bleib bei deinen Leisten!“ Wir machen das, was wir können: Individuelle … Web-Shop: hier nicht! weiterlesen

Gendering, die nächste Runde

Gendering. Oder: Wie man sich das Hirn verkleistert. 20.2.2018: Da klagt eine 90-jährige, sie fühle sich diskriminiert, weil z.B. auf den Banküberweisungsbelegen „Kontoinhaber“ nicht in der weiblichen Form vorkommt. Alle Wetter: Herzlichen Glückwunsch, sonst keine Probleme? Meine Antwort: Kunde, der – männlich, Substantiv der deutschen Sprache, bezeichnet einen Menschen, der … (dies und das)Der Begriff umfasst sowohl weibliche als auch männliche, ggf. auch sächliche Menschen. … Gendering, die nächste Runde weiterlesen